Unkommerzielles Magazin für Phantastische Literatur und Rollenspiel

WAS IST DER MENHIR?

Der Menhir ist ein unkommerzielles Magazin (Fanzine) für phantastische Literatur und Rollenspiel. Wem der Begriff "Rollenspiel" gar nichts sagt, der schaut am besten unter diesem Menüpunkt gleich nach.

Auf den folgenden Internetseiten stellen wir unsere verschiedenen Projekte vor und geben Auszüge und Beispiele aus einzelnen Heften. Damit wollen wir allen Fans von Science Fiction, Fantasy und Horror ein Forum und einen Anlaufpunkt bieten. Es lohnt sich, gelegentlich mal hier vorbeizuschauen, denn in unregelmäßigen Abständen werden neue Beispiele, Beiträge und Inhalte angeboten.

Cover der ersten Menhir-Ausgabe (Ellen Schulz)

Infos: gibt einen ersten Eindruck des Menhir-Projektes und bietet weitere Unterpunkte zu Bestellung und Mitarbeit, aber auch eine Vorstellung der Redaktion mit der Redaxadresse.

Wer gleich zu den Heften springen möchte, sei an "Der Menhir" verwiesen. Mit Inhalt und Titelbild werden die Ausgaben 6 - (derzeit) 12 näher vorgestellt.

Für Freunde von Geschichten und Graphik sind die Storybände gedacht. Weitgesteckte Themenhefte mit Erzählungen von und für Fans, z.B. zu Fantasy, SF, Phantastik, unserem Rollenspiel und den "Krieg der Sterne" - Filmen.

Inzwischen haben sich zu dem Projekt verschiedene andere Publikationen gesellt - das Rezimagazin ARG!, ein eigenes Rollenspielsystem und Einzelhefte wie der Tolkien - Bildband. Alles, was sich nicht näher einordnen läßt oder aus dem Fanprojekt-Rahmen herausfällt, ist unter Weitere Projekte zu finden

Schließlich führen euch die Links zu anderen Seiten mit phantastischen oder interessanten Inhalten

 

Übrigens: Der Begriff "Menhir" entstammt dem Bretonischen und bezeichnet in der Jungsteinzeit errichtete, aufrechtstehende Steine, die dem Asterix-Leser heutzutage als "Hinkelsteine" bekannt sind.


Für die Programmierung dieser Seiten möchten wir uns ganz herzlich bei Jens Peter Kleinau bedanken. ohne den der Menhir sicherlich noch lange kein neues Gewand erhalten hätte.

 


<zurück zur Homepage>


Die Darstellung wurde mit Netscape 3.x (4.x) und Internet Explorer 4.x getestet. Eine Auflösung von mindestens 800x600 Pixeln ist unbedingt empfehlenswert. Viel Spaß wünscht das YARG Production Team

© Design 04.2000 JPK